Hermann Grupe: So sauber ist das Wasser in Niedersachsen – Das NLWKN nennt Fakten

07.02.17
Hermann Grupe: So sauber ist das Wasser in Niedersachsen – Das NLWKN nennt Fakten

Angesichts der aktuell vom Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) veröffentlichten Zahlen zur Belastung des Trinkwassers mit Nitrat erneuert der agrarpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Hermann Grupe, seine Kritik an der bisherigen Umgangsweise mit dem Thema. „‘Alternative Fakten‘ gibt es nicht erst seit Donald Trump. In der Diskussion um die Nitratbelastung des Trinkwassers in …weiterlesen

Hermann Grupe: „Bauernregeln“ sind reine Stimmungsmache – Wichtiger noch als „faire Milch“ wären faire Politiker

06.02.17
Hermann Grupe: „Bauernregeln“ sind reine Stimmungsmache – Wichtiger noch als „faire Milch“ wären faire Politiker

Der agrarpolitische Sprecher der FDP-Fraktion Hermann Grupe, kritisiert die „Bauernregeln“-Kampagne von Umweltministerin Hendricks scharf. „Besser kann man sich nicht selbst entlarven. Diese Kampagne hat mit Fakten und Problemlösung nicht das Geringste zu tun, hier geht es nur um Emotionen und Stimmungsmache. Wichtiger noch als ‚faire Milch‘ wären faire Politiker, die mit den Landwirten zusammenarbeiten, statt …weiterlesen

Gero Hocker: Schlechtes Wetter legt Stromerzeugung lahm – Energiewende ohne Kopf und Fuß gefährdet die Versorgungssicherheit

06.02.17
Gero Hocker: Schlechtes Wetter legt Stromerzeugung lahm – Energiewende ohne Kopf und Fuß gefährdet die Versorgungssicherheit

Der energiepolitische Sprecher der Freien Demokraten im Landtag Niedersachsen, Gero Hocker, fordert eine bessere Sicherstellung der Versorgungssicherheit im Rahmen der Energiewende: „Die vergangenen Wochen haben gezeigt, wie schnell die Alternativen Energien an die Grenzen ihrer Möglichkeiten geraten. Der zügellose Zubau der Landschaft mit immer neuen Windrädern und Solaranlagen entpuppt sich in den kalten Wintermonaten als …weiterlesen

Gero Hocker: Moratorium ersetzt keine verlässliche Regelung – Abfallverzeichnisverordnung muss dauerhaft zurückgenommen werden

02.02.17
Gero Hocker: Moratorium ersetzt keine verlässliche Regelung – Abfallverzeichnisverordnung muss dauerhaft zurückgenommen werden

Der umweltpolitische Sprecher der Freien Demokraten im Landtag Niedersachsen, Gero Hocker, fordert die Landesregierung auf, sich für eine langfristige Rücknahme der Abfallverzeichnisverordnung einzusetzen und den niedersächsischen Handwerksbetrieben in dieser Frage langfristige Sicherheit zu gewährleisten. „Die Tatsache, dass durch die Abfallverzeichnisverordnung bei Abriss- oder Sanierungsarbeiten anfallendes Styropor im vergangenen Jahr getrennt gelagert, gekennzeichnet und verwertet werden …weiterlesen

Gero Hocker: Keine Naturschutzträumereien zulasten der Landwirte – Landesregierung muss giftige Kreuzkräuter regulieren

01.02.17
Gero Hocker: Keine Naturschutzträumereien zulasten der Landwirte – Landesregierung muss giftige Kreuzkräuter regulieren

Der umweltpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Gero Hocker, fordert die Landesregierung zu einer stärkeren Regulierung von Kreuzkräutern auf. „Giftige Kreuzkräuter wachsen an Straßenrändern und auf Ausgleichsflächen und können im Futtermittel die Tiergesundheit gefährden. Die Landesregierung muss eine sorgfältige und dauerhafte Regulierung der Kreuzkräuter sicherstellen. Eine internationale Fachtagung in Göttingen beschäftigt sich gerade mit dieser Problematik“, erklärt …weiterlesen

Hermann Grupe: Neues Wassergesetz bringt kalte Enteignung – Landesregierung schwächt Landwirte erneut und fördert die Verknappung landwirtschaftlicher Flächen

20.01.17
Hermann Grupe: Neues Wassergesetz bringt kalte Enteignung – Landesregierung schwächt Landwirte erneut und fördert die Verknappung landwirtschaftlicher Flächen

Der agrarpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Hermann Grupe, kritisiert den Entwurf eines neuen Wassergesetzes der Landesregierung scharf. „Zukünftig soll für Grundstücke, die an Gewässer grenzen, auf einem fünf Meter breiter Streifen zum Gewässer hin ein Düngeverbot und Pflanzenschutzverbot gelten. Sogar dann, wenn sie entlang eines Grabens verlaufen, der gar kein Wasser führt. Die landwirtschaftlich nutzbare Fläche …weiterlesen

Gero Hocker: Peta möchte Entfremdung der Menschen von der Natur weiter vorantreiben – Forderung nach Verbot von Angel-AGs ist ideologischer Unsinn

13.01.17
Gero Hocker: Peta möchte Entfremdung der Menschen von der Natur weiter vorantreiben – Forderung nach Verbot von Angel-AGs ist ideologischer Unsinn

Der umweltpolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Niedersächsischen Landtag, Gero Hocker, reagiert mit großem Unverständnis und Kritik auf die Forderung der Tierrechtsorganisation Peta, Angel-AGs an Schulen zu verbieten. „Peta behauptet, es hätte ‚keinen erzieherischen Wert‘, wenn Kinder bereits in der Schule Zugang zum Angelsport finden. In einer Zeit, in der die meisten nur noch von Natur …weiterlesen

Gero Hocker: Inneffizienz in der Energiewende – Landesregierung muss Kritik ernst nehmen und Strukturen prüfen

12.01.17
Gero Hocker: Inneffizienz in der Energiewende – Landesregierung muss Kritik ernst nehmen und Strukturen prüfen

Der energiepolitische Sprecher der FDP im Landtag Niedersachsen, Gero Hocker, kritisiert die zunehmenden Doppelstrukturen in Niedersachsen und im Bund im Rahmen der Energiewende: „Die Energiewende ist ein kostenintensives Wirrwarr. Weder Bund noch Land haben auch nur ansatzweise ein Konzept, wie dieses bisher vollkommen verkorkste Projekt zum Erfolg und zu mehr Akzeptanz geführt werden kann. Die …weiterlesen

Hermann Grupe: Umweltbundesamt macht realitätsferne Vorschläge – höhere Mehrwertsteuer auf Fleisch und Milch hilft weder Mensch noch Tier

05.01.17
Hermann Grupe: Umweltbundesamt macht realitätsferne Vorschläge – höhere Mehrwertsteuer auf Fleisch und Milch hilft weder Mensch noch Tier

Hannover. Der landwirtschaftspolitische Sprecher der FDP im Landtag Niedersachsen, Hermann Grupe, kritisiert die Forderung des Umweltbundesamtes (UBA), die Mehrwertsteuer für Fleisch und Milch zu erhöhen, scharf. „Der Vorschlag aus dem Umweltbundesamt, die Mehrwertsteuer für Milch und Fleisch zu erhöhen, ist an Realitätsferne kaum zu überbieten. Alle Akteure der Landwirtschaftspolitik diskutieren derzeit, wie wir das Tierwohl …weiterlesen

Hermann Grupe: Tierwohl-Label – mehr glückliche Kühe gibt es nur freiwillig

02.01.17
Hermann Grupe: Tierwohl-Label – mehr glückliche Kühe gibt es nur freiwillig

Der landwirtschaftspolitische Sprecher der Freien Demokraten im Niedersächsischen Landtag, Hermann Grupe, warnt vor der Einführung eines deutschlandweiten verpflichtenden Tierwohl-Labels: „Der Vorschlag von Landwirtschaftsminister Meyer, ein verpflichtendes Tierwohl-Label einzuführen, bringt die kleinen landwirtschaftlichen Betriebe in Bedrängnis. Ein Vergleich mit der Eierkennzeichnung ist völlig irreführend. Der bürokratische Aufwand und die Einhaltung vielfältiger Kriterien ist bei vielen Tierarten …weiterlesen