Hermann Grupe: Deutsche Agrarpolitik ist nicht für Flüchtlingskrise verantwortlich – Exporte sichern weltweite Ernährung

23.11.16
Hermann Grupe: Deutsche Agrarpolitik ist nicht für Flüchtlingskrise verantwortlich – Exporte sichern weltweite Ernährung

Mit Unverständnis reagiert der agrarpolitische Sprecher der Freien Demokraten im Landtag Niedersachsen auf Äußerungen der rot-grünen Landesregierung und des Fraktionsvorsitzenden der Grünen im Deutschen Bundestag: „Wie Herr Hofreiter die deutsche Agrarpolitik für die weltweite Vertreibung von Millionen von Menschen verantwortlich zu machen, ist eine ungeheuerliche und absolut haltlose Anschuldigung. Diese Menschen fliehen in erster Linie …weiterlesen

Gero Hocker: Deichgesetz muss geändert werden – Rot-Grün muss umdenken und darf Anwohnern den Bestandsschutz nicht verwehren

20.11.16
Gero Hocker: Deichgesetz muss geändert werden – Rot-Grün muss umdenken und darf Anwohnern den Bestandsschutz nicht verwehren

Der umweltpolitische Sprecher der Freien Demokraten im Landtag Niedersachsen, Gero Hocker, fordert von der rot-grünen Landesregierung ein Umdenken beim Deichgesetz: „SPD und Grüne täten gut daran, mit uns endlich an einem Strang zu ziehen. Die Deichanwohner benötigen dringend einen Bestandsschutz und endlich Rechtssicherheit für bereits existierende Immobilien“ so der Umweltpolitiker. Die neuerliche Umkehr der Regierungsfraktionen …weiterlesen

Gero Hocker: Wolf ins Jagdrecht aufnehmen – Landesregierung darf sich nicht nur um Lamm Steffi kümmern

18.11.16
Gero Hocker: Wolf ins Jagdrecht aufnehmen – Landesregierung darf sich nicht nur um Lamm Steffi kümmern

Der umweltpolitische Sprecher der Freien Demokraten im Landtag Niedersachsen, Gero Hocker, kritisiert die Patenschaft des Ministerpräsidenten für das Lamm Steffi als misslungene PR-Kampagne: „Es ist ein absoluter Treppenwitz, dass sich gerade dieser Ministerpräsident mit einer Lamm-Patenschaft rühmt, der sonst nicht für ausreichenden Schutz tausender anderer Weidetiere sorgt. Mit der Ausbreitung des Wolfs und dessen Angriffen …weiterlesen

Hermann Grupe: EU-Klage wegen Nitratbelastung – FDP fordert schnelles Handeln und Kooperation mit Landwirten statt Schuldzuweisungen

08.11.16
Hermann Grupe: EU-Klage wegen Nitratbelastung – FDP fordert schnelles Handeln und Kooperation mit Landwirten statt Schuldzuweisungen

Der landwirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Hermann Grupe, mahnt zur Vernunft in der Debatte um eine praxisgerechte Düngeverordnung: „Die ständigen Schuldzuweisungen zwischen grünen Landwirtschaftsministern auf Länderebene und Bundesminister Schmidt bringen uns in der Sache nicht weiter. Die Politik hat es seit Jahren versäumt, eine angemessene Lösung für das Problem der Nitratbelastung zu finden. Jetzt ist ein …weiterlesen

Gero Hocker: Niedersachsen erreicht traurigen Rekord bei Wolfsrissen – Landesregierung muss Viehhalter besser schützen und entschädigen

04.11.16
Gero Hocker: Niedersachsen erreicht traurigen Rekord bei Wolfsrissen – Landesregierung muss Viehhalter besser schützen und entschädigen

Der umweltpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Gero Hocker, fordert angesichts der hohen Zahl an Wolfsrissen in Niedersachsen mehr Unterstützung für die Viehhalter. „Niedersachsen nimmt bei den Wolfsangriffen und –rissen eine traurige Spitzenposition ein. Alleine im vergangenen Jahr wurden 235 Nutztiere durch Wölfe gerissen. Da sich die Population weiter vermehrt, dürften auch diese Zahlen weiter steigen. Die …weiterlesen

Hermann Grupe: Jakobskreuzkraut ist hochgefährlich für Tiere und Menschen – Landesregierung muss Ausbreitung endlich wirkungsvoll bekämpfen

28.10.16
Hermann Grupe: Jakobskreuzkraut ist hochgefährlich für Tiere und Menschen – Landesregierung muss Ausbreitung endlich wirkungsvoll bekämpfen

Der agrarpolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Niedersächsischen Landtag, Hermann Gruppe, fordert die rot-grüne Landesregierung dringend auf, gegen die Ausbreitung von Kreuzkrautarten aktiv zu werden. „Jakobskreuzkraut ist für alle Wiederkäuer und Pferde stark giftig. Es greift die Organe an, vor allem die Leber, ist krebsauslösend und erbgutschädigend. Vermutet wird außerdem eine embryotoxische Wirkung und die Belastung …weiterlesen

Gero Hocker: Umweltzonen in Städten sind nachweislich wirkungslos – Grüne sollten das endlich einsehen, statt weitere Verschärfungen zu fordern

26.10.16
Gero Hocker: Umweltzonen in Städten sind nachweislich wirkungslos – Grüne sollten das endlich einsehen, statt weitere Verschärfungen zu fordern

Der umweltpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Gero Hocker, hält die erneute Forderung der Grünen nach einer Verschärfung der Umweltzonen für unsinnig und kontraproduktiv. „Immer wieder kommen die Grünen mit dieser Forderung daher und immer wieder schlägt ihnen eine Riesenwelle der Gegenwehr entgegen. Das zeigt doch, wie weit sich diese Partei mittlerweile von der Lebensrealität vieler Menschen …weiterlesen

Gero Hocker: Steigende EEG-Umlage – Weil muss sich für Senkung der Stromsteuer einsetzen

14.10.16
Gero Hocker: Steigende EEG-Umlage – Weil muss sich für Senkung der Stromsteuer einsetzen

Der energiepolitische Sprecher der Freien Demokraten im Niedersächsischen Landtag, Gero Hocker, fordert von Ministerpräsident Stephan Weil mehr Einsatz in der Energiepolitik: „Niedersachsens Wirtschaft und Verbraucher sind mit der steigenden EEG-Umlage abermals die Leidtragenden einer verkorksten Energiepolitik aus Berlin. Es ist an der Zeit, dass Stephan Weil endlich Farbe bekennt und im Interesse der Niedersachsen für …weiterlesen

Gero Hocker: Steigende EEG-Umlage – Energiepolitik der Großen Koalition bedroht niedersächsischen Mittelstand

05.10.16
Gero Hocker: Steigende EEG-Umlage – Energiepolitik der Großen Koalition bedroht niedersächsischen Mittelstand

Der energiepolitische Sprecher der Freien Demokraten im Landtag Niedersachsen, Gero Hocker, kritisiert die Energiepolitik der Großen Koalition in Berlin scharf: „Die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes war der reinste Rohrkrepierer. Wie erste Studien zeigen, wird die EEG-Umlage auf ein neues Rekordhoch steigen und Unternehmen in Niedersachsen stark belasten.“ Insbesondere die internationale Wettbewerbsfähigkeit des niedersächsischen Mittelstands habe unter …weiterlesen

Hermann Grupe: Bauprivileg soll mittelständischer Landwirtschaft Wachstum ermöglichen – Weil und Schmidt müssen Bundesumweltministerin zur Vernunft rufen

05.10.16
Hermann Grupe: Bauprivileg soll mittelständischer Landwirtschaft Wachstum ermöglichen – Weil und Schmidt müssen Bundesumweltministerin zur Vernunft rufen

Der landwirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Hermann Grupe, lehnt den Vorschlag der Bundesumweltministerin zur Abschaffung des Bauprivilegs für die Landwirtschaft vehement ab. „Die vereinfachten Genehmigungen für landwirtschaftliche Bauten sollen unseren mittelständischen Landwirten die Arbeit erleichtern und die Existenz von Betrieben sichern. Die landwirtschaftsfeindlichen Vorschläge der SPD-Umweltministerin würden gerade die kleinen und mittleren Betriebe in Niedersachsen massiv …weiterlesen