Hermann Grupe: Keine Agrarwende sondern mehr Freiheit für die Bauern – Auflagen der Politik erschweren Arbeit der Landwirte

29.06.16
Hermann Grupe: Keine Agrarwende sondern mehr Freiheit für die Bauern – Auflagen der Politik erschweren Arbeit der Landwirte

Hannover. Der FDP-Agrarpolitiker Hermann Grupe hat angesichts des derzeit in Hannover stattfindenden Deutschen Bauerntags mehr Anerkennung für Landwirte und ihre Familien gefordert. „Wir brauchen keine Agrarwende, sondern mehr Freiheit für unsere Bauernfamilien“, stimmte er Bauernverbandspräsident Joachim Rukwied zu. Dieser hatte auf dem Verbandstreffen ebenso mehr Freiheit und Anerkennung für die Landwirte eingefordert. Aufgabe der Politik …weiterlesen

Gero Hocker: Misstrauenskultur gegen Jäger und Angler wird fortgesetzt – Geplante Verordnung schränkt Angelrechte ein

15.06.16
Gero Hocker: Misstrauenskultur gegen Jäger und Angler wird fortgesetzt – Geplante Verordnung schränkt Angelrechte ein

Hannover. Der umweltpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Gero Hocker, kritisiert die geplanten neuen Auflagen für Angler in Niedersachsen. Die vorliegende Musterverordnung des Landkreistages und des Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) sei absolut überzogen und gebe die falsche Richtung vor, so Hocker. Letztlich zeige das aber die Grundhaltung, die das Umweltministerium vorgebe. „Es herrscht eine …weiterlesen

Hermann Grupe: Immer mehr Aufgaben und immer weniger Geld – Minister Meyer schwächt die Landwirtschaftskammer und damit auch die Bauern

10.06.16
Hermann Grupe: Immer mehr Aufgaben und immer weniger Geld – Minister Meyer schwächt die Landwirtschaftskammer und damit auch die Bauern

Der landwirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Hermann Grupe, fordert Minister Meyer auf, die Landwirtschaftskammer deutlich und schnell zu stärken. „Die Landwirtschaftskammer ist nicht nur als beratende Institution eine wichtige Unterstützung für die Landwirte, sie bearbeitet auch die Förderanträge. Die Kürzung der Landeszuschüsse um 6 Millionen Euro hat natürlich personelle Auswirkungen. Die Beratung wird also geschwächt, die …weiterlesen

Gero Hocker: Niedersachsen braucht dringend ein vernünftiges Wolfsmanagement – Abschuss verhaltensauffälliger Tiere reicht nicht

09.06.16
Gero Hocker: Niedersachsen braucht dringend ein vernünftiges Wolfsmanagement – Abschuss verhaltensauffälliger Tiere reicht nicht

Hannover. Die FDP-Fraktion fordert endlich ein vernünftiges Wolfsmanagement für Niedersachsen. Die Antwort auf eine Große Anfrage seiner Fraktion zeige, dass die Landesregierung die Brisanz des Themas immer noch nicht erkannt habe, sagte der umweltpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Gero Hocker. „Über kurz oder lang wird man nicht daran vorbei kommen, Quoten festzulegen, wie viele Tiere erträglich …weiterlesen

Hermann Grupe: Bauern brauchen verlässliche Rahmen-bedingungen und keinen politischen Aktionismus – Milchgipfel sind Augenwischerei

08.06.16
Hermann Grupe: Bauern brauchen verlässliche Rahmen-bedingungen und keinen politischen Aktionismus – Milchgipfel sind Augenwischerei

Der landwirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Hermann Grupe, fordert für die Bauern verlässliche Rahmenbedingungen statt ständig neuer Auflagen und Forderungen. „Wenn Politiker den Eindruck erwecken, sie könnten die Preise für Milch bestimmen, dann sagen sie schlicht die Unwahrheit. Außerdem ist das auch gar nicht ihre Aufgabe. Sie sind dafür zuständig, verlässliche Rahmenbedingungen zu setzen und den …weiterlesen

Gero Hocker: Deutschland braucht nicht mehr Windräder, sondern mehr Speicher und Transportmöglichkeiten

08.06.16
Gero Hocker: Deutschland braucht nicht mehr Windräder, sondern mehr Speicher und Transportmöglichkeiten

Hannover. Der umweltpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Gero Hocker, hat seine Kritik an der Ausgestaltung der Energiewende erneuert. Der kürzlich erfolgte Besuch des Umweltausschusses des niedersächsischen Landtags im Landkreis Aurich habe deutlich gezeigt, dass die Entwicklung in eine völlig falsche Richtung gehe. „Dort wird bereits heute fünf Mal so viel Strom aus Onshore-Windkraft erzeugt, wie er …weiterlesen

Hermann Grupe: Totalversagen der Landesregierung in der Milchkrise – Minister Meyer schwächt die Landwirte weiter, statt ihnen zu helfen

01.06.16
Hermann Grupe: Totalversagen der Landesregierung in der Milchkrise – Minister Meyer schwächt die Landwirte weiter, statt ihnen zu helfen

Der landwirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Hermann Grupe, wirft Landwirtschaftsminister Meyer in der Milchkrise Totalversagen vor. „Diese ganze Milchgipfelei dient Meyer doch nur als Bühne für seine politische Selbstdarstellung. Und die lebt er auf dem Rücken der Bauern aus. Er gaukelt Engagement für die Bauern vor, schwächt sie aber hinterrücks immer weiter. Mit der Einführung des …weiterlesen

Hermann Grupe: Meyer präsentiert nur Allgemeinplätze und Worthülsen – Keine echten Lösungen für Landwirte bei Molkereigipfel

20.05.16
Hermann Grupe: Meyer präsentiert nur Allgemeinplätze und Worthülsen – Keine echten Lösungen für Landwirte bei Molkereigipfel

Hannover. Der FDP-Agrarexperte Hermann Grupe zeigt sich enttäuscht von den Ergebnissen des sogenannten Molkereigipfels im niedersächsischen Agrarministerium. „Minister Meyer ist heute keinen Schritt weiter gekommen. Statt Lösungen präsentiert er Allgemeinplätze und Worthülsen“, sagt Grupe. Unklar bleibe etwa wie der von Meyer angestrebte Vorschlag für eine europäische Lösung aussehe und wie genau er die Molkereien bei …weiterlesen

Hermann Grupe: Auch Experten lehnen Verbandsklagerecht ab – Landesregierung soll Gesetzvorhaben endlich aufgeben

18.05.16
Hermann Grupe: Auch Experten lehnen Verbandsklagerecht ab – Landesregierung soll Gesetzvorhaben endlich aufgeben

Der landwirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Hermann Grupe, fordert die Landesregierung auf, ihr Gesetzesvorhaben zur Tierschutz-Verbandsklage endlich aufzugeben. „Die heute angehörten Experten haben erhebliche verfassungs- und datenschutzrechtliche Bedenken geäußert. Dieser Gesetzentwurf ist also nicht nur völlig überflüssig, da Behörden bereits heute umfangreich gegen Verstöße vorgehen können, er scheint auch rechtlich mehr als fragwürdig und somit handwerklich …weiterlesen